Die Umstellung eines Legacy-Programms auf S1000D

Erfahren Sie, wie und warum die US Navy ein Legacy-Programm modernisiert hat, um die standardbasierte S1000D-Datenerstellung, -verwaltung und -bereitstellung zu ermöglichen.

Boot2_111430727Viele Unternehmen tun sich mit der Entscheidung schwer, ihre ältere Datenlösung auf eine moderne, umfassende Spezifikation wie S1000D umzustellen.

SDL weiß aus Erfahrung, dass die Aufstellung eines Business Case der beste Ansatz zur Rechtfertigung des Zeit-, Ressourcen- und Kostenaufwands für die erfolgreiche Migration eines Legacy-Programms auf S1000D ist. Erschwert wird die Erstellung eines Business Case allerdings durch den Mangel an vergleichbaren Programmen.

Boat_111430727Wir geben Ihnen gerne einen detaillierten Einblick in ein solches Legacy-Programm: Das PMS 401 Submarine Acoustic Systems-Programm der US Navy. 
Jim Ensminger, Logistikleiter für das Programm, spricht über die folgenden Aspekte: 

  • Bisherige, heutige und künftige Programmanforderungen 
  • Die Auswirkungen der knappen Budgetvorgaben 
  • Erfüllen und Übertreffen der Anforderungen (Effizienzsteigerungen bei Kosten- und Zeitaufwand, höhere Qualität und Zuverlässigkeit)
  • Ergebnisse des Programms (Gekürzter Zeitplan und Kosteneinsparungen)
  • Zukünftige Programmanforderungen 

PMS 401 nutzt die erweiterte Tool- und Serviceangebot der SDL Contenta Publishing Suite. Das Programm verwendet die Common Source Database SDL Contenta S1000D und die interaktive elektronische technische Dokumentation LiveContent S1000D

Haben Sie Fragen zu SDL, Contenta oder S1000D?
Unsere Experten stehen Ihnen gerne zur Verfügung!